Folge Affiliape via: RSS : Facebook : Twitter
1&1 Webhosting
Videos selber machen Tutorial

Tutorial: In 10 Minuten zum eigenen ProduktVideo

Veröffentlicht am 16.06.2012 von .

Videos sind in! Schaut man sich ein bisschen im Internet um, stolpert man immer wieder über kleine Filmchen zu bestimmten Themen – lustige, traurige, schockierende und mit rasant wachsender Anzahl auch Werbevideos. Das können sowohl Ich-Präsentationen von Marktern sein als auch Produktvideos. Klar, das ist erstmal nichts neues, doch man scheut sich schon etwas davor, eigene Videos zu erstellen. Hohe Anschaffungskosten von Hardware und Schnittprogramm? Was mache ich dann damit? Was soll ich filmen? Und möchte ich überhaupt zu sehen sein? Wie lange wird es dauern? … Sicherlich Fragen die man sich zu diesem Punkt stellt.

Mein kleines Tutorial heute richtet sich vor allem an Affiliates, die Affiliate Shoppingseiten betreiben, denn ich möchte mit euch ein kleines Tutorial zu einem Amazon Produkt Video durchlaufen. Es ist einfach, simpel und kann bei korrektem Einsatz auch einen ordentlichen Traffic und Verkaufsschub bewirken. Dazu aber später mehr.

Jetzt aber zum Tutorial.

Um das ganze auch zu veranschaulichen nehme ich mal ein Amazon Produkt als Beispiel mit welchem ich bei z.B. Youtube für ein Produkt auf meiner Seite werben möchte und um es dann als Appetizer auf der eigentlichen Affiliateseite einzubinden.
Arbeitsmaterial: Photoshop oder Gimp (kostenlos), die Screenshot-Taste & ca. 10 Minuten Zeit.

1. Produktwahl

Für den Anfang empfehle ich ein Produkt auszuwählen, welches sich (WICHTIG) über die eigene Affiliate Seite nur mittelmäßig verkauft. Bei Amazon Produkten kann man sich ganz leicht im Partnerprogramm Dashboard die verkauften Artikel ansehen. Wichtig ist dabei, dass Du nur Produkte vergleichst für die Du auch wirbst, sonst nützt es natürlich nichts. Ein mittelmäßiges Produkt nehmen wir, um einen dauerhaften Schub schneller erfassen zu können und um die Werbebotschaften besser testen zu können. Wie gesagt, für den Anfang.

2. Daten sammeln

Als nächstes besuchen wir die Produktdetailseite (Bsp.:Ultrafit Trampolin 305 cm inkl. Sicherheitsnetz) und speichern ein bis drei Abbildungen des Produktes ab.
Als nächstes machen wir ein paar Screenshots der besten Kundenrezensionen. (Es macht natürlich keinen Sinn für schlecht bewertete Produkte überhaupt zu werben, da hilft dann auch kein Mogelvideo.) Die Seite lassen wir offen da wir nachher noch ein paar Highlights brauchen und passen die Bilder in etwa so an wie hier im Beispiel. Wichtig ist, dass aussagekräftige Kundenmeinungen später zu lesen sein können. Namen ruhig gerne rausnehmen (Datenschutz und so).

Tutorial

3. Das Video erstellen

Im letzten und spannendsten Schritt suchen wir uns einen kostenlosen “Fotos zu Video” Dienst wie in meinem Beispiel Animoto. Dieser Dienst ist für Videos bis 30 Sekunden länge kostenlos. Man muss sich nur registrieren, geht auch via Facebook. Der Dienst fragt nicht viele Details ab, also nicht spammy. Wer nicht alle Videos sharen will, sollte die “Aktivitäten von Animoto” auf Facebook nur für sich sichtbar machen. Für Advanced User gibt es auch eine Paidvariante für längere Videos und mehr Möglichkeiten.

Für das eigentliche Erstellen des Videos habe ich selbst ein kleines Video erstellt. Dort seht ihr alle Schritte bis hin zum automatischen Upload in euer Youtube Konto. Das Video ist leider ohne Ton, habe momentan leider kein Mikro zur Hand. Nach dem Video fasse ich noch einmal kurz zusammen.

  1. Klicke oben rechts auf “Create Video”.
  2. Wähle die Animoto Standard Version aus.
  3. Wähle entweder zuerst die Musik aus oder füge zuerst Bilder und Texte aus.
  4. Nehme dazu folgende Reihenfolge: Produktbild, Produktname, Bewertungen, Highlight, Bild und Hinweis auf die Affiliateseite.
  5. Videovorschau: Du kannst die Animation verändern indem du nach der Vorschau wieder zurück in den Editor-Modus wchselst und erneut das Video zur Vorschau renderst.
  6. Über “Video exportieren” das Video bei YouTube hochladen. Du musst in Deinem Account angemeldet sein!
  7. Bearbeite die Informationen zu deinem Video: Hierbei bitte den echten Produktnamen als Überschrift verwenden! Evtl. noch etwas wie “Rezension” oder “Testbericht” o.ä. verwenden. In der Beschreibung ebenfalls den Produktnamen aufgreifen und einen Hinweis auf deine Affiliateseite durch einen Link. Tags anpassen und fertig.

4. Warum das Ganze?

Über die psychologische Wirkung von Werbevideos möchte ich jetzt gar nicht eingehen, eher auf den möglichen Traffic, der sich darüber ergibt. YouTube und andere Videoportale boomen und eine Menge Menschen zieht es jeden Tag auf Videoseiten um Musik oder lustige Videos anzuschauen. Aber auch Testberichte und Anwendervideos stehen hoch im Kurs.

Das sollte man sich zu Nutzen machen, denn nur die wenigsten Firmen laden Videos zu einzelnen Produkten bei z.B. YouTube hoch. Und diese Lücke möchte gefüllt werden. Ein paar schöne Videos, die durch gute Texte, Tags und Headlines sowie einer guten Vernetzung untereinander ganz gut bei YT ranken, können sehr viel Traffic auf die eigene Seite leiten und somit auch den Verkauf anspornen. Wer bei Google etwas sucht, bekommt i.d.R. auch Videos vorgeschlagen, favorisiert natürlich YouTube Videos. Dadurch, dass wir den genauen Produkttitel für unser Video genommen haben, tauchen wir jetzt mit unserem Video zu diesem Produkt auf. Wo wir vielleicht vorher durch unsere eigentliche Seite zu diesem Keyword nicht gut ranken konnten, besteht jetzt die Chance ganz oben mitzuspielen und guten Traffic abzugreifen. Das beste daran, ca 10 Minuten Arbeit und keinen Cent gelatzt.

Eine goldene Regel gibt es doch. Versucht es nicht mit schlechten Produkten. Ein Video kann zwar für ein erhötes Interesse sorgen, doch die Menschen sind nicht dumm. Niemand kauft Schrott nur weil es dazu ein lobendes Video gibt ;)

Ich hoffe das Tutorial hat euch geholfen. Wenn Ihr Fragen habt lasst einfach ein Kommentar da.

Ach ja, hier ist übrigens das fertige Video!

Kategorien: Affiliate, Amazon, Workshops & Tutorials : Tags: , , ,

Abonniere den Affiliape Newsletter und bleibe auf dem neusten Stand.

Ich hasse SPAM! Daher werde ich Deine Daten mit Vorsicht behandeln und niemals an dritte weitergeben!

Bisher gibt es 7 Kommentare zu: "Tutorial: In 10 Minuten zum eigenen ProduktVideo"

  1.  Andreas schrieb am 17.06.2012 gegen 18:09 Uhr

    Hi David,

    danke für das Tutorial. Hätte ich nicht gedacht, dass in so kurzer Zeit doch ein so “gutes” Werbevideo machbar ist.
    Werde das sicherlich mal bei meinem Nischenseiten-Generator ausprobieren, wenn dieser online geht.
    Und die Einblendung von “Animato” am Ende ist auch nicht weiter schlimm.

    Viele Grüße

    •  affiliape schrieb am 18.06.2012 gegen 05:56 Uhr

      Bitte Bitte :) Da bin ich gespannt, den Nischen Generator muss ich mir auch mal anschauen sobald er fertig ist, klingt interessant!

  2.  Andreas schrieb am 18.06.2012 gegen 18:48 Uhr

    Ein bisschen dauert’s noch, muss ja nebenbei auch mein E-Book (Geld verdienen mit Gratis-SMS) fertig bekommen.

  3.  Udo schrieb am 27.06.2012 gegen 14:44 Uhr

    Wie siehts denn rechtlich aus? Man darf doch sicherlich die Bilder und Rezensionen von Amazon nicht einfach so “borgen”, oder!?

    •  affiliape schrieb am 28.06.2012 gegen 07:48 Uhr

      Ich würde mal behaupten, dass das im Rahmen des Legalen liegt, da 1. einige Amazon Plugins Bilder, Rezensionen etc. ziehen und teilweise sogar auf den eigenen Server kopieren und 2. durch das Weglassen der Namen in den Rezensionen auch keine Daten der Autoren herausgegeben werden. Ich kenne diese Methode von den Amis, die das sehr intensiv betreiben, gerade auf Nischenseiten. Gut, in den USA ist alles etwas lockerer, aber warum sollte Amazon auf kostenlose Werbung und weitere Backlinks verzichten :)

  4.  Tom Glockel schrieb am 10.07.2012 gegen 09:25 Uhr

    Hallo David,

    danke für diese Tipps. Webevideos habe ich bisher noch fast nicht genutzt, da ich bisher immer dachte, dass die Umsetzung viel Zeit in Anspruch nimmt, die ich momentan nicht habe. Aber dank Deiner Methode geht das ja recht fix. Ich werde es demnächst ausprobieren.

    •  affiliape schrieb am 12.07.2012 gegen 05:15 Uhr

      Hey Tom, danke für das Feedback. Freut mich, dass ich helfen konnte! Viel Erfolg beim Erstellen der Videos. Falls Probleme netstehen, einfach mailen, oder kommentieren.

Was sagst Du dazu?

(Pflichtfeld)

(Pflichfeld, bekommt aber niemand zu sehen)